Risiko Pflegefall: Wegsehen kann Sie ein Vermögen kosten!

Wir werden immer älter. Darüber dürfen wir uns alle freuen. Doch demografisch gesehen steigt auf diese
Weise der Anteil älterer Menschen deutlich an. Zugleich wächst die Anzahl derjenigen, die Pflege benötigen.
Dieses Thema rückt zunehmend in das öffentliche Bewusstsein: Die gesetzliche Pflegeversicherung kann den tatsächlichen
Pflegebedarf nur teilweise decken. Den Rest müssen Betroffene sowie deren Angehörige aus eigener Tasche beisteuern. Es bedarf also einer zusätzlichen privaten Absicherung. Bereits heute sind rund 2,5 Mio. Menschen pflegebedürftig. Bis 2030 wird die Zahl um eine weitere Million ansteigen.
Bei Frauen liegt das Pflegerisiko ab 75 Jahren bei 10,5 % und ab 85 Jahren sogar bei 41,9 %. Fast die Hälfte aller Pflegebedürftigen haben
die Pflegestufen II und III. Die gesetzliche Pflegeversicherung ist als Teilkostenversicherung konzipiert und übernimmt im Pflegefall
entstehende Kosten nur knapp zur Hälfte. Ein einfacher Pflegeheimplatz kostet heute ca. 3.500 € im Monat. Die Pflegeversicherung deckt davon
höchstens 1.612 €.
Wir beraten Sie gerne und finden mit Ihnen zusammen eine individuelle Lösung, um im Pflegefall richtig abgesichert zu sein, ohne
eine finanzielle Belastung für die Familienangehörigen zu werden.

zurück